Aufgewacht

Foto : Chris Cook am 22. Juni 2015 um 23:01:39 Uhr bei Cape Cod Bay (42 Grad nördliche Breite), Massachusetts, USA mit digitaler Spiegelreflex vom Typ Canon EOS 6D (Belichtungszeit 15 Sekunden bei einer Empfindlichkeit von 3.200 ISO, Blende f/4.0) und 24 mm Brennweite)  für Spaceweather.com

Quelle :http://spaceweathergallery.com/indiv_upload.php?upload_id=113913

Frühere Sonnenwinde mit 10^3 also 1.000 Partikel je Raumwinkel hatten jedenfalls keine Polarlichter bis in die Breitengrade nach Rom verursacht. Immerhin ist der geographische Nordpol ganze 5.343 Kilometer entfernt!

noaa_proton_G8_3d_2015_06_23

Foto : NOAA, Satellit GOES13 Proton Flux

Quelle :http://www.n3kl.org/sun/noaa.html

Foto : Tentotwo for Wikipedia

Quelle :https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Magnetic_North_Pole_Positions.svg

Schwächelt unser Erdmagnetfeld infolge des starken Sonnenwindes oder durch die Pol-Wanderung oder beides, so daß der Sonnenwind bis über die mittleren nördlichen Breitengrade von 45 Grad eindringen kann und dadurch Polarlichter sichtbar werden?

Foto : http://www.whatdoesitmean.com/

Die Geschwindigkeit mit der sich der magnetische Nordpol jedes Jahr Richtung Sibirien verschiebt beschleunigt sich. Die letzten 5…

Ursprünglichen Post anzeigen 134 weitere Wörter

Advertisements