„Als Bill Gates 1975 zusammen mit Paul Allen in einer Garage eine kleine Technikfirma namens »Microsoft« startete, hätte er sich wohl kaum vorstellen können, dass daraus der weltgrößte Anbieter von Computern und Betriebssystemen werden würde. Oder dass sie ihn einmal zum reichsten Mann der Welt machen würde.

Aber so ist es gekommen. Und seit 20 Jahren ist Gates über seine Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung daran beteiligt, die Welt sozial in einen Ort zu verwandeln, der nach ihrem Bild geschaffen wurde. In den vergangenen Monaten hat Gates seine Vision mit der Entwicklung einer Computerchip-Technologie einen Schritt weitergeführt. Sie stellt ein Element in seinem Bemühen dar, die Weltbevölkerung zu verkleinern.

Wie Heather Callaghan von der Website Activist Post berichtet, werden schon bald Mikrochip-Implantate eingeführt, die als »neues Gesicht einer Medizin« dienen werden, die »Big Pharma, Biotechnik, Nanotechnik und drahtlose Fernsteuerungstechnik verbindet«. »Vielleicht wird die Verbindung zum Internet der Dinge zur zusätzlichen App, aber das klingt wie eine passive Form der Medizin, in der gewissermaßen jemand anderes den Ton angibt«, schrieb Callaghan weiter. …“

Hier weiterlesen:

Quelle: http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/spiritualitaet-und-weisheitslehren/j-d-heyes/bill-gates-will-technik-fuer-ferngesteuerte-sterilisierung-von-frauen.html

Advertisements