„Der russische Präsident Waldimir Putin hat das diplomatisch akzeptierte Protokoll gebrochen und persönlich den türkischen Botschafter Umit Yardim zu sich gerufen und ihn gewarnt, dass die Russische Föderation die diplomatischen Beziehungen unmittelbar abbrechen werde, wenn der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan nicht aufhöre, die ISIS Rebellen in Syrien zu unterstützen, wo Russland seine einzige Marine-Basis im Mittelmeer hat.

Der russische Präsident übte Berichten zufolge eine heftige Kritik an der türkischen Außenpolitik und ihrer heimtückischen Rolle in Syrien, Irak und Jemen, wo es die Saudi-unterstützten al Qaida Terroristen unterstützt, berichtet die Moscow Times. Dadurch entwickelte sich die Unterredung mit dem türkischen Botschafter zu einer heftigen Polemik.

Laut Informations-Lecks, die Moscow Times von dem Treffen Putins und dem türkischen Botschafter erhielt, war sie erfüllt von intensiver gegenseitiger Feindseligkeit, bei der Yardim alle russischen Beschuldigungen zurückwies und Russland die Schuld gab an Syriens bitteren und lang anhaltendem Bürgerkrieg.

„… dann sagen sie ihrem Diktator-Präsidenten, er kann zur Hölle fahren mit seinen ISIS-Terroristen und ich werde Syrien zu einem ‚Großen Stalingrad‘ für ihn machen, denn Erdogan und seine saudischen Alliierten sind nicht weniger boshaft als Adolf Hitler.“ antwortete Wladimir Putin in der zweistündigen Unterredung mit dem türkischen Botschafter hinter verschlossenen Türen.

„Wie heuchlerisch ist Ihr Präsident, wenn er Demokratie befürwortet und den Militärputsch in Ägypten verurteilt und gleichzeitig alle terroristischen Aktivitäten zum Sturz des syrischen Präsidenten billigt!“ fügte Putin hinzu und fuhr fort, dass sein Land nicht die syrische legitime Verwaltung im Stich lassen werde und mit seinen Alliierten, insbesondere Iran und China, kooperieren werde, um eine politische Lösung für Syriens endlosen Bürgerkrieg zu finden, die das 23 Millionen Land in eine furchtbare ethnische und religiöse Anarchie geführt habe. …“

Hier weiterlesen:

Quelle: http://einarschlereth.blogspot.com/2015/08/putin-spricht-klartext-zu-turkeis.html

Advertisements