„…

In bewundernswerter Klarheit zeigt der Politologe, wie sich die mächtigen Journalisten, die Alpha-Journalisten, vornehmlich in Berlin dazu aufschwingen, selbst Politik zu machen. Sie berichten nicht mehr, sie kommentieren nicht mehr und kennzeichnen ihre »Meinung«, sie greifen selbst ein in die Speichen des Machtwerks. Jedes Interview, das wir in den großen Fernsehkanälen sehen, ist voller Suggestivfragen, einseitig zugeschnitten, meinungsbildend und drängt dem Publikum und sogar den befragten Politikern die je eigene Meinung förmlich auf. Wir alle haben es schon gesehen. Und dennoch ist die Geschichte, die Thomas Meyer dazu erzählt, noch einmal spannender und interessanter.

…“

Vollständig hier lesen:

Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/janne-joerg-kipp/-die-unbelangbaren-wie-politische-journalisten-mitregieren-.html

Advertisements