„Unser Wissen und Verständnis über biochemische Stoffwechsel-Vorgänge im Körper wächst ständig. Und doch lamentieren gewisse Fachkreise, ob Bor für uns Menschen überhaupt ein essentielles gesundheitsdienliches Spurenelement sei. Mehr noch, die Pharma-Unterwelt setzte in der EU seit 2010 Borverbindungen wie Borax ex cathedra unter den Index – zum Wohle der eigenen „monetären Konzern-Gesundheit“. Gleichwohl ist bekannt, dass Bor-Gaben eine gesunde Knochendichte fördern, den Stoffwechsel der Steroidhormone positiv beeinflussen und arthritischen Beschwerden und Prostata-Karzinomen entgegen wirken. Letztlich nimmt Bor (s. Bericht „Bor, verkanntes Genie unter den Elementen“) mit seinen Verbindungen, etwa Borax, auch positiven Einfluss auf unsere kognitiven Fähigkeiten, wie Erinnerungsvermögen, Motorik und Aufmerksamkeit. …“

Hier weiterlesen:

Quelle: http://trutzgauer-bote.info/2015/08/29/borax-−-wenns-heilt-warum-verteufeln/

Advertisements