„Neu: 2015-09-25:

[17:30] Leserzuschrift-DE: die Terroristen fragen nach dem Einsatzbefehl:

Ich war gestern, „Dienst-Tag“, den 22.9. in einem Vortrag über See-u. Handelsrecht (= Piratenrecht!) in Rosenheim. In einem Nebensatz erwähnte die Referentin, dass sie einen Bekannten habe, welcher Aufsicht/Betreuung in einem Asylantenheim habe. Dieser erzählte ihr, es seinen schon paarmal die „rund-um-die-Uhr-Betreuten“ an ihn mit der Frage herangetreten, wann denn endlich ihr „Einsatz“ erfolgen soll!!!!

Also hier bestätigt sich indirekt (wieder mal), dass die so verunglimpften und geschmähten „VT-ler“ erneut in’s Schwarze getroffen haben – nämlich, viele dieser Leute werden zur Instabilierung des Landes eingeschleust, um endlich das Kriegsrecht ausrufen zu können. Die Entwaffnung der „Bundeswehr“, welche angeblich ein untaugliches Gewehr in Benutzung habe, passt nur zu gut in das Bild. So kann man die Killereinheiten von EUROGENFOR ungeniert einsetzen. Der Normalo hat i.d.R. auch keinerlei eigene Schutz-Mittel, außer vielleicht ’nen „fPefferstreuer“, zur Verfügung. Aber selbst ein P.-Streuer ist derzeit nicht mehr im Waffenhandel (München u. Rosenheim) zu bekommen – alles ausverkauft. …“

Neu: 2015-09-26:

„[7:00] DWN: Sicherheits-Behörden haben Überblick über Terroristen in Europa verloren

Der ehemalige Chef des österreichischen Verfassungsschutzes warnt vor möglichen eingeschleusten Terroristen im Zuge der Flüchtlings-Krise. Europa befände sich in einem sicherheitspolitischen Blindflug von bisher unbekanntem Ausmaß. Es gehöre zur Strategie des IS, Schläfer nach Europa zu entsenden. In Libyen kontrolliert der IS bereits den gesamten Menschen-Schmuggel. …“

„Neu: 2015-09-27:

[16:35] Leserzuschrift-DE: Beobachtung / Flüchtlingsheim – Planckstraße in Essen-Holsterhausen (Deutschland)

Ich bin Sozialarbeiter der Diakonie. Ich bin arg verunsichert bezüglich der zwei LKWs die heute gegen 14:30 Uhr vor dem Lager abgestellt wurden. Vielleicht ist dies jetzt verfrüht, um in Panik zu verfallen, was mich allerdings sehr besorgt, ist die Tatsache, dass einige der Flüchtlinge den Eindruck in mir erweckt haben, dass sie genau mit mit diesen beiden LKWs gerechnet haben.

Ich bete zu Gott, dass Sie sich irren, ja und auch das ich mich irre.

Das dürften sehr sicher die Waffen-LKWs sein, die eine von uns gebrachte Quelle (US-Offizier) angab, die einige Stunden vor dem Angriff vor den Flüchtlingslagern abgestellt werden. Der Moslem-Gott wird leider kein erbarmen haben.WE. …“

“[14:30] Leserzuschrift-DE zu Facebook

Informationen aus Waren an der Müritz.

Alles in allem ein schöner Tag bei sonnigem Wetter.

In der näheren Umgebung gibt es eine Kaserne in der ca 300 Flüchtlinge untergebracht wurden. Heute hat der Bürgermeister von Waren dies offiziell willkommen geheissen.

Was ich aber dann erfuhr ging mit wider nie Natur:

Wenige Tage zuvor wurde den Flüchtlingen ein Container mit Hilfgütern geliefert. Die Gutmenschen haben den Flüchtlingen beim Einzug in die Räume geholfen und wollten anschliessend noch helfen den Container zu entladen. Die Flüchtlinge haben sich davor gestellt und wollten die Öffnung des Containers verhindern.

Das kam den Gutmenschen derart seltsam vor, dass diese die Polizei riefen. Diese hat die Flüchtlinge abgedrängt und den Container gewaltsam geöffnet. Darin befanden sich unzählige Waffen und Munition.

Diese Information wurde mir von der Mutter eines Bundeswehroffiziers mit Afghanistan-Erfahrung heute abend mitgeteilt. Er dürfe darüber nicht sprechen, hat aber dennoch seine Mutter in Kenntnis gesetzt.

Ich habe hier nähere Informationen über den ersten Container-Fund in Mecklenburg-Vorpommern, über den auf HG vor einigen Tagen berichtet wurde.

Gestern am Samstag den 26.09 wurde in Waren an der Müritz ein großes Willkommensfest zu ehren der auch hier mittlerweile untergebrachten Flüchtlinge abgehalten.

Nach meinem Kenntnisstand (etwa ein Monat alt) sind es momentan 60 Flüchtlinge. Diese Zahl soll aber bis zum Jahresende auf 300 angehoben werden. Andere Informationen sprechen sogar von bis zu 2000 Flüchtlingen. Es gibt in der näheren Umgebung 2 auf der HG-Karte eingetragene Kasernen mit Flüchtlingsunterbringung. Bei der Kaserne bei der der Waffen-Container gefunden wurde, handelt es sich um die Tollense-Kaserne Fünfeichen.

Vermutllich geht es Morgen los mit der Terrorwelle. Die Leute, die die Waffen liefern, haben offenbar Logistikprobleme, so dass sie die Waffencontainer recht früh liefern. An den wichtigeren Terroristen-Standorten werden wohl morgen LKWs mit Waffen abgestellt werden, kurz bevor es losgeht.WE.

PS: interessant ist auch, dass solche Waffenlieferungen vertuscht werden, von wem?

PPS: das dürfte ein anderer Standort in Meck-Pomm sein, als der vom Anruf vor einigen Tagen. Die Story war auch etwas anders, aber der Container-Inhalt mit vorne Hilfsgütern und hinten Waffen war gleich.WE. …“

„Neu: 2015-09-28:

[8:20] Leserzuschrift: Facebook-Link vom 27.09. (Waffencontainer in Waren Müritz) 14:30 Uhr nicht mehr erreichbar!!

Hallo, wollte nur vermelden, dass man den Facebook-Eintrag betreffs der Waffen-„Hilfslieferung“ in Waren Müritz offenbar kassiert hat, um eine Weiterverbreitung zu verhindern!!!

Es wird alles dazu vertuscht. Daher habe ich gestern den gesamten Text gebracht. Bald dürfte es losgehen. Bei uns hat sich noch kein Zensor gemeldet. Falls es einer wagt, gibt es die Drohung mit dem Straflager.WE.

PS: es gibt weitere Container-Meldungen, etwa bei einem Flüchtlingslager bei Fürstenfeldbruck in [16:20] Leser-Zuschrift-De über das Auffinden eines Container Beipacktextes:

Bin beim Gassigehen(eigentlich auf Containersuche gewesen) fündig geworden.Erstens einen Container gesichtet und dann ein Stück Pappdeckel .Darauf zulesen; 7,65 Browning.32 Auto Vollmantel. Habe das Fragment in einen Umschlag gesteckt,Ortlichkeitsangabe,Vermutung dazu gesetzt und werde es gleich anonym den Behörden zusenden lassen.Ich glaube die Container sind schon leer!

Also jetzt glaub sogar dann ich bald, dass diese Container nicht überinterpretiert waren! TBBayern. …“

… „“

Hier weiterlesen:

Quelle: http://www.hartgeld.com/terrorismus.html

Advertisements