„Medienmogul Sebastian Turner ruft in der Zeit den Sieg der Leitmedien aus: Wir »werden immer wichtiger« und haben auch noch das »Leitmilieu« auf unserer Seite. Das Elite-Publikum ist »die entscheidende Instanz« im Land, »der Rest sind Follower«. Wer auf der Resterampe landet, leidet übrigens unter der PEGIDA-Krankheit und muss isoliert werden. So klingen nur Leitmedien, die in der Geiselhaft der Mächtigen sind.

Wer ist Sebastian Turner: Journalist, Herausgeber, Honorarprofessor, Gründer einer Werbeagentur, Medienmogul, Berater, Kampagnenleiter für Lobbyisten, Netzwerker der Mächtigen und Politiker. Ein Mann ohne Grenzen und ohne Gefühl für das richtige Maß.

Was macht Sebastian Turner falsch? Die Allzweckwaffe redet einfach zu viel.

Sein geschwätziger Essay in der Zeit vom Donnerstag verrät mehr über unsere Leitmedien, als ihnen lieb ist. Die sind in der Dauerkrise, aber statt Ursachen werden dort ständig neue Sündenböcke gesucht – immer beim Publikum.“

Hier weiterlesen:

Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-maehler/-luegenpresse-rechnet-mit-pack-ab-leitmedien-fordern-das-elite-publikum.html

Advertisements