„Die britische Daily Mail berichtet exklusiv, ein amerikanischer Dschihadist ist ein oberster ISIS-Kommandeur. Das hat eine Frau, die als Sklavin von ihm gehalten wurde, jetzt der Zeitung berichtet. Sie wurde geschlagen und von einem US-Staatsbürger als Gefangene gehalten, der die Angriffe der ISIS dirigiert hat. Nada (19) wurde an den ISIS-Kommandeur Abu Abdullah al-Amriki im Oktober 2014 verkauft. Sie wurde zusammen mit anderen in Manbij in Aleppo als Jesiden-Sklavin gehalten. Jesiden sind eine religiöse Minderheit aus Nordkurdistan. Sie sagte, der „Emir“ hat immer eine AK47 bei sich getragen, eine Pistole und eine Flasche mit Gift, falls er gefangen wird. Er prahlte damit, er würde immer zwischen Syrien und den USA mit Leichtigkeit hin und her reisen. Er zeichnete Pläne für Angriffe und Überfälle für die ISIS-Kämpfer in einer speziellen Kommandozentrale. …“

„Die junge Frau ist jetzt in den USA und hat ihre entsetzliche Geschichte den US-Behörden erzählt, nach dem sie mit dem Handy des Geiselnehmers flüchten konnte. Eine weitere Jesiden-Sklavin, die „Bazi“ heisst und auch in den USA sich befindet, will gegen Abu Abdullah vor dem Kongress aussagen und fordert, das FBI soll Anklage gegen ihn erheben. …“

Vollständig hier lesen:

Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.ie/2015/10/oberster-isis-kommandeur-ist-ein.html

Advertisements