„Willy Wimmer

Da beißt die Maus keinen Faden ab. Putins Hilfe für die Regierung Assad entscheidet über unser aller Schicksal. Vorausgesetzt ist allerdings, dass der russische Präsident erfolgreich ist. Es ist nicht das Auftreten der russischen Militärmaschine in Syrien, obwohl alleine das schon bemerkenswert ist.

Seit dem März 1999 ging man mit dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien daran, im eigenen amerikanischen Interesse die bestehende Völkerrechtsordnung zu zerstören und auf dem Globus die Gesetzmäßigkeiten von »rule USA« umzusetzen.

Es war Henry Kissinger, dem man in Bonn einen Völkerrechtslehrstuhl eingerichtet hat, der lauthals propagierte, das bekannte und allseits akzeptierte Völkerrecht auf den Müllhaufen der Geschichte zu werfen. Stattdessen sollte die Welt auf das Kommando aus Washington hören.

Als Genscher die Regierung Kohl im März 1992 verlassen musste oder einfach ging, wurden die auf Frieden und Verständigung ausgerichteten Signale umgelegt. Es musste die Vorherrschaft der NATO in Europa sichergestellt und die amerikanische globale Dominanz angestrebt werden. Das gemeinsame europäische Haus löste sich blitzschnell auf und es entstand eine amerikanische Kaserne.

Die NATO mutierte umgehend zu einer globalen Angriffsformation, ohne die Parlamente wegen dieses Putsches gegen den NATO-Vertrag auch nur zu fragen.

…“

Vollständig hier lesen:

Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/willy-wimmer/die-welt-haelt-den-atem-an-putins-hilfe-fuer-die-regierung-assad-entscheidet-ueber-unser-aller-schi.html

Advertisements