„Der wegen seiner Flüchtlingspolitik weithin verschriene ungarische Premier Victor Orbán hat sich vor Kurzem unmissverständlich zu George Soros und seiner Rolle bei den aktuellen Ereignissen geäußert. Demnach ist der Multimilliardär mitverantwortlich für die riesige Migrationswelle. Orbáns Behauptungen stoßen weiter auf Empörung und heftige Ablehnung. Doch Soros selbst hat sich zu dem Vorwurf geäußert.

Friederike Beck hat auf KOPP online hierzu in sehr umfassenden Beiträgen erstaunliche Verknüpfungen im NGO-Netzwerk von George Soros aufgedeckt. Was dabei zum Vorschein kommt, legitimiert gewiss auch weitere kritische Fragen.

Soros erklärt den europäischen Politikern, was sie zu tun haben, und sie nehmen das einfach hin. Seine E-Mail an Bloomberg stellt laut Matthew Vadum vom Capital Research Center, einer konservativen NGO mit Sitz in Washington, D.C., ein erstes Eingeständnis dar. Soros gebe darin »offen zu, dass seine Bemühungen in Europa darauf abzielten, die nationalen Grenzen auf jenem Kontinent zu zerstören«.

Hier weiterlesen:

Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/andreas-von-r-tyi/orb-ns-schuldzuweisung-soros-verantwortlich-fuer-die-fluechtlingskrise.html

Advertisements