„Sexuelle Übergriffe auf Frauen zu Silvester: Obwohl das Ausmaß der Angriffe bereits am Tag danach feststand, schwiegen ARD & ZDF und Massenmedien zunächst. Die Tagesschau berichtete erst vier Tage später, als nichts mehr zu vertuschen war.

Offenbar versuchten Medien die massiven sexuellen Übergriffe in Köln, Hamburg und Stuttgart bis zuletzt zu verschweigen. Über das ganze Ausmaß der Übergriffe berichtete z.B. Spiegel Online oder die Tagesschau erst vier Tage später – als es einfach nicht mehr zu vertuschen war.

Offenbar hatte man wieder Angst vor der „Political Correctness“ und befürchtete – wie so oft – dass die Berichterstattung über die Vorfälle „missbräuchlich“ verwendet werden könnten. Unter diesem Motto werden schon seit Beginn der Flüchtlingskrise konsequent alle negative Vorkommnisse bewußt ausgeblendet aus der Berichterstattung. …“

Quelle: http://www.mmnews.de/index.php/politik/62160-sex-medien

Advertisements