„Das ungute Gefühl, was viele beschlich, als die empörten Berichte der Demonstrationsteilnehmer veröffentlicht wurden und die Handyvideos, die glasklar bewiesen, daß Böller von Außenstehenden hinter den Polizeireihen gezündet wurden, war wohl wirklich sehr begründet. Das ergibt sich aus einer Bewertung die ein hochrangiger Polizeibeamter zu dem Vorgehen der Kölner Polizei abgegeben hat.

Wenn in der Sylvesternacht hunderte Frauen sexuell schwer mißhandelt werden und die Polizei das nicht verhindern kann, nicht einmal die Täter verfolgt und nur wenige ermittelt … aber wenige Tage darauf eine Riesenarmee an Polizisten ganz normale Bürger brutal schikaniert, dann verstärkt das das allgemeine Gefühl der Bevölkerung in Deutschland, daß die Flüchtlinge und Zuwanderer ALLES dürfen, während die Deutschen gar keine Rechte mehr haben und alles einstecken, erleiden und bezahlen müssen. Das geht nicht mehr lange gut! …“

Vollständig hier lesen:

Quelle: http://quer-denken.tv/index.php/2029-koeln-aufloesung-der-pegida-demonstration-war-offenbar-geplant

Advertisements