„Was für ein Tag! Die Lakaien der zionistisch-wahhabitischen Terrorachse in Syrien sind auf breiter Front eingebrochen. Nicht nur wurde Ayn Daqnah nördlich von Aleppo befreit, sondern die Terroristen kassierten am Sonntag noch viel mehr Niederlagen. Und Erdogan, Salman und Netanjahu können ihre Lieblinge von Al Kaida & Co offenbar nicht retten.

Aber der Reihe nach. Und da zuerst zu dem, was gut gesicherte Fakten sind. Der wichtigste Erfolg im Kampf gegen den Terror in Syrien war zweifellos die Befreiung des rund drei Kilometer östlich der drei Tage zuvor befreiten Menagh Air Base im nördlichen Aleppiner Umland gelegenen kleinen Dörfchens Ayn Daqnah durch kurdische Kräfte der YPG und ihre Partner in den SDF. Die große strategische Bedeutung der Befreiung des kleinen Dörfchens ergibt sich daraus, dass es genau auf der direkten Verbindungsstraße zwischen den Terrorhochburgen Azaz und Tel Rifaat und damit nahezu genau im Zentrum der Al-Kaida-Tasche Azaz-Tel-Rifaat-Marea liegt. …“

Hier weiterlesen:

Quelle: http://einarschlereth.blogspot.ie/2016/02/kollaps-der-terroristen-in-syrien.html

Advertisements