„…

Man muss eben die richtigen Leute in die richtigen Positionen manövrieren, um zu erreichen, was man erreichen will. Auch darin ist Mega-Investor George Soros geübt. Auf den ersten Blick zeigt sich nicht, dass er wieder einmal seine Finger im Spiel hat. Genauso, wenn es um die Beratung von Kanzlerin Angela Merkel in Flüchtlingsfragen geht. Doch der Zusammenhang wird schnell klar.

Kürzlich einigten sich 28 Staats- und Regierungschefs auf ein Abkommen der EU mit der Türkei, um illegal in Griechenland eintreffende Migranten wieder zurück in die Türkei schicken zu können. Im Gegenzug nimmt dann die EU bis zu 72 000 syrische Flüchtlinge aus der Türkei auf. Das vorwiegend auf einer Übereinkunft zwischen Angela Merkel und dem türkischen Präsidenten Erdoğan beruhende Konzept hat allerdings andere Wurzeln. Sie gehen zurück auf den Merkel-Plan der Europäischen Stabilitätsinitiative (ESI), und die wird entscheidend von Multimilliardär George Soros und seinem Open Society Institute mitgetragen.

…“

Hier weiterlesen:

Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/andreas-von-r-tyi/merkel-migranten-und-manipulation-wie-george-soros-die-bundeskanzlerin-beraet.html

Advertisements