„Die Bilderberg-Konferenz in Dresden war das Treffen der Russlandhasser, keine Frage. Auch der Kriegshetzer, denn General Philip Breedlove, oberster Militärchef aller NATO-Streitkräfte, General David Petraeus, ehemaliger Kommandeur des Irak-Kriegs und CIA-Chef, waren wieder dabei, sowie die deutsche Kriegsministerien Ursula von der Leyen, wie letztes Jahr. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg war 2015 dabei und es wurde als Thema die Cyper-Sicherheit besprochen. Interessant ist, keine zwei Tage nach Ende von Bilderberg hat die NATO am 14. Juni verkündet, sollten die NATO-Mitglieder Opfer eines Cyber-Angriffs werden, durch Personen aus „feindlichen“ Ländern, wie Russland oder China, dann tritt Artikel 5 des NATO-Vertrages (Beistandverpflichtung) in Kraft und die Mitgliedsländer müssen bei einem Gegenschlag mitmachen. Denn, wie die NATO am Dienstag verkündete, ein Cyber-Angriff wird genauso eingestuft wie ein militärischer Angriff und kann mit militärischen Mitteln beantwortet werden. Damit hat die NATO jetzt einen Grund für einen Angriffskrieg gegen Russland sich selber gegeben.

…“

Hier weiterlesen:

Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.ie/2016/06/nato-hat-einen-kriegsgrund-gegen.html

Advertisements