„Die verkauften Auflagen fast aller großen Zeitschriften sinken weiter – und das immer schneller und immer heftiger. „Der Spiegel“ verliert etwa im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutliche 6,2 Prozent.

Mit der verkauften Auflagen fast aller großen Zeitschriften geht es drastisch nach unten – und das immer schneller und immer heftiger.

Im 2. Qartal 2016 kam der Spiegel im Gesamtverkauf auf 771.450 Exemplare. Im Vorjahr waren es noch 822.761 Hefte. Macht ein Minus von 6,2%.

Die verkaufte Auflage des Focus schrumpfte ebenfalls – um 4,7 Prozent.

Die Verluste des stern liegen bei 4,3 Prozent. In absoluten Zahlen bedeutet dies, dass die Hamburger im Durchschnitt noch 704.729 Exemplare absetzten konnten.

Die Top 25 der am Kiosk erhältlichen Zeitschriften:

…“

Hier weiterlesen:

Quelle: http://www.mmnews.de/index.php/etc/78954-der-spiegel-absturz

Advertisements