„Angefangen mit einer milliardenschweren Marktmanipulation durch eine AFP-Meldung, die – ohne seriöse Quelle – am 30. September behauptete, die USA hätten die Strafzahlung für die Deutsche Bank erheblich reduziert und die auch von ARD und ZDF ohne Rückfrage bei den Verantwortlichen verbreitet wurde, redet sich Dirk Müller heute den Frust von der Seele, den durch und durch verlogene Politik und Medien sowie die wachsende Gefahr eines Weltkrieges bei ihm angestaut haben.

(ab 6m7s)

…“

Hier weiterlesen:

Quelle: https://propagandaschau.wordpress.com/2016/10/10/dirk-mueller-platzt-der-kragen-manipulationen-luegen-und-drohender-weltkrieg/

Advertisements