„Die Ethnologin und Philosophin Dr. Christine Pellech gehört heute zu den weltweit führenden Persönlichkeiten des modernen Diffusionismus. Mit der Beweisführung auf den verschiedensten Gebieten der Geistes- wie auch Naturwissenschaft ist es Pellech als vorläufigen Höhepunkt ihres wissenschaftlich-ethnologischen Forschens gelungen, den Nachweis zu führen, dass die Kulturen bereits seit frühesten Zeiten miteinander in Beziehung standen, sich gegenseitig beeinflusst haben und nicht unabhängig voneinander entstanden sind. In der Beweisführung erklärt Pellech in diesem Vortrag die spannendsten antiken Weltkarten, wie die des Piri Reis von 1513, die des Oronteus Phineus von 1531 und die des Hadji Ahmed von 1559.

Eine Veranstaltung von http://www.radiaesthesieverband.at

Kamera: Roman Pollak: http://www.kirigami.at

►► weitere Informationen: http://www.kollektiv.org http://www.migration-diffusion.info

►► Kollektiv auf Facebook: http://www.fb.com/kollektiv.org“

Quelle: http://terraherz.wordpress.com/2016/10/19/weltkarten-der-antike-seefahrt-in-der-vorzeit/

Advertisements