„Die USA organisieren uneigennützig ein ganzes Netzwerk von Bio-Labors entlang der Grenzen Russlands

Das Thema des Aufbaus eines Netzwerks von Bio-Labors entlang der Grenze der Russischen Föderation verursacht bereits nicht nur das erste Jahr große Bedenken. Sowohl unter den Experten, als auch unter den Beamten in Russland. Besondere Besorgnis über die Expansion der ausländischen militär-biologischen Infrastruktur des Pentagon äußerten immer wieder das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten und “Rospotrebnadsor” (Föderaler Dienst für die Aufsicht im Bereich Verbraucherschutz und Schutz des menschlichen Wohlergehens).

Aber wenn es in den offiziellen Erklärungen heißt, dass man über den tatsächlichen Inhalt der Tätigkeit der Mikrobiologen des Pentagon nur Vermutungen anstellen könne, da er völlig geheim ist, dann wird dem Bau eines zentralen Labors in Almaty besondere Aufmerksamkeit gewidmet, dessen Eröffnung für dieses Jahr geplant ist. Aber viele Fakten stellen die vom US-Verteidigungsministerium behaupteten ausschließlich zivilen Aktivitäten dieser militärischen Labore und die Versprechung einer biologischen Sicherheit infrage. Eine ganze Reihe von Experten erzählt über die praktizierte doppelte Funktionsweise dieser Objekte.

…“

Quelle: http://www.politaia.org/biologische-kriegsfuehrung/28624/

Advertisements