„„Mir egal, ob Frau oder Mädchen“: Ein Pakistaner hat sich in einer Asylunterkunft in Moabit an einem sechsjährigem Kind vergangen. Als der Vater des Kindes sich andem ertappten Peiniger rächen will, wird er von der Polizei erschossen. Knapp fünf Monate danach wird der Täter lediglich zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Diese bestürzende Geschichte, die sich im September des vergangenen Jahres abspielte, sorgte für Schlagzeilen. Kaum jemand hatte Zweifel, dass der Pakistaner nach der furchtbaren Tat für Jahre hinter Gittern kommt. Am Dienstagabend hat das Amtsgericht Tiergarten den Sexualtäter jedoch auf Bewährung freigelassen.

Nach dem Urteil musste die fassungslose verwitwete Mutter des Kindes wegen einem Nervenzusammenbruch ärztlich behandelt werden. Der Verurteilte hat trotz einer nur zwei Monate lang gültigen Duldung weitgehende Pläne und will sich in Deutschland niederlassen.

…“

Vollständig hier lesen:

Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/20170215314551428-berlin-migrant-misshandelt-kind-und-wird-freigelassen/

Advertisements