„Auf dem Stadtportal berlin.de ist eine Stellenangebot ausgeschrieben, in dem „Russisch-Rollenspieler/innen für NATO-Übungen“ gesucht werden. Hinter der Anzeige steht die „Optronic HR GmbH“, die wiederum im Auftrag der NATO agiert. Es geht darum, Statisten sollen für mehrere Wochen als russische Zivilisten verkleidet an einer möglichst realitätsnahen NATO-Übung für Soldaten in Hohenfels mitwirken. Was will die NATO damit üben? Den Einmarsch nach Russland? Ich möchte darauf hinweisen, solche Übungen mit simulierten Zivilisten war bisher immer das Vorzeichen eines geplanten Krieges gegen das jeweilige Zielland.

Man stelle sich den umgekehrten Fall vor, die russische Armee würde als Übung deutsche Dörfer aufbauen und dazu deutschsprachige Statisten anheuern, die deutsche Dorfbewohner darstellen, um dann den Krieg in Deutschland zu simulieren … was dann im Westen los wäre?

…“

Vollständig hier lesen: http://alles-schallundrauch.blogspot.ie/2017/04/nato-sucht-russischspechende-fur-krieg.html

Quelle:

Advertisements