Dies ist ein privater Nachrichten-Blog von Shunyam Bansi.

Ich berichte darin von den vielen interessanten, ungewöhnlichen, bewegenden, aufrüttelnden, zum Denken anregenden Informationen die mir täglich im Web begegnen. Mein eigener Kommentar hält sich dabei meist in Grenzen, da ich dem Leser keine großen Meinungsvorlagen bieten will, bevor er sich den Beitrag ansieht, oder durchliest. Die in den Beiträgen ausgedrückte Meinung stimmt dabei nicht immer unbedingt mit meiner persönlichen Meinung überein. Die Quelle der Beiträge ist immer mit angegeben und die Verantwortung dafür liegt beim Urheber, nicht bei mir.

Ich veröffentliche aus der Flut an Informationen ganz subjektiv, nach meinem Gefühl, was ich für wichtig und interessant halte, was mich in meiner Offenheit und Unvoreingenommenheit weitergeholfen hat, was mir eine neue Sicht auf ein Thema eröffnet hat. Kein Beitrag für sich ist in der Regel vollkommen, kein Wissen absolut. Alles zusammen genommen ergibt aber ein wunderbares Bild eines viel reicheren Kosmos, eines viel reicheren Lebens und Zusammenlebens auf dieser Erde, als wir es uns in der Regel bisher vorstellen können. Aus der Breitschaft heraus das Ungewöhnliche zu denken, sich dem „Anderen“ zu stellen, ergeben sich zudem neue Wege zu gehen, neue Arten zu leben und neue Ziele zu verwirklichen.

Es mag sein, dass ich in einigen Jahre über einiges lachen werde, was hier veröffentlicht habe, aber das macht nichts. Manches gehört in die Kategorie, was man heute als Verschwörungstheorie bezeichnet. Schon morgen kann es aber Allgemeingut sein. Manches wird vielleicht dazu verleiten, mich an den linken oder rechten Rand drücken zu wollen oder in die NewAge-Szene. Ich möchte hier daher vorauseilend ausdrücklich klarstellen: Ich gehöre keiner Strömung oder Schublade an. Meine Richtschnur ist ganz allein meine eigene Unterscheidungskraft, mein eigenes Gefühl. Gruppenzugehörigkeit ist zur Zeit nicht mehr bei mir angelegt.

Ich möchte mit diesem Blog eine subjektive Vorauswahl von Spreu und Weizen treffen, und ich hoffe dabei keine wichtige Entwicklung auf der Erde in diesen interessanten Zeiten zu übersehen. Mein Blick geht dabei über das, was in den Nachrichten der großen Medien berichtet wird hinaus. Diese Medien sind leider viel zu oft ganz und gar von den Interessen des Geldes abhängig und damit eher ein Hindernis für freies, angstloses und selbstverantwortliches Denken, einer Grundeigenschaft des Menschseins.

Ich habe in meinem Leben die Gewissheit erlangt, das der Intellekt nicht das Mittel ist um Probleme zu lösen, die mit dem Intellekt geschaffen wurden. Diese Probleme können nur zusammen mit dem Herzen gelöst werden. Dementsprechend ist keine Ideologie, keine Religion, kein Theorie, keine Sichtweise, jemals in der Lage die Wahrheit für sich alleine zu beanspruchen, mag sie in religiöser, politischer oder wissenschaftlicher Terminologie daherkommen. Sie können höchstens für sich beanspruchen, die Welt damit bereichert, neue Horizonte aufgetan und die Grenzen des Menschseins erweitert zu haben.

Ich dokumentiere mit den Beiträgen, die ich hier veröffentliche, meine eigene vielseitige – meiner Meinung nach recht unvoreingenommne, wenn vielleicht auch ungewöhnliche – Sicht auf die Weltgeschehnisse, die sich teilweise sogar widersprechen können. Ich halte es dabei für wichtig, Widersprüche aushalten zu können, ohne gleich in ein Reflexurteil zu verfallen, und die eine oder andere Seite automatisch beiseite zu wischen, oder sogar zu verdammen.
Wir entwickeln uns alle weiter, und nicht immer findet man sich an dem Ziel wieder, dass man sich vorgestellt hat. Seinen Irrtum dann nicht einzugestehen, seine Meinung niemals zu ändern, halte ich daher für eine Schwäche, kein Zeichen von Charakter. Ich behalte mir daher vor, nicht Recht zu haben, und Mensch zu sein.

Diesbezüglich möchte ich auch darum bitten, in den Kommentaren hier eine Haltung des Respekts vor anderen Menschen und ihrer Meinung und ihren Gefühlen auszudrücken. Kommentare die Hass, Missgunst, oder Neid – generell Missachtung einer anderen Person zum Ausdruck bringen – werden daher von mir gelöscht. Es ist durchaus möglich Kritik an einer Person in sachlicher, offener, fairer, und nicht-beleidigender Art und Weise anzubringen. Man braucht nur zu sagen „Meiner Meinung nach …“

Dies ist ein Hobbyprojekt. Ich bitte daher um Nachsicht, wenn ich nicht so viel schreibe, oder Antworten auf Kommentare und E-Mails einmal auf sich warten lassen. Auch bin ich nicht an ewigen Diskussionen interessiert, die nichts neues zum Thema beitragen, und nicht zum Punkt kommen, welcher meistens ist: Die Meinung eines anderen einfach stehen zu lassen und zu akzeptieren. Wir müssen nicht der gleichen Meinung sein, um uns anerkannt zu fühlen. Sie müssen nicht meine Meinung teilen, damit ich mich wertvoll fühle, noch muss ich Ihre Meinung teilen, um Sie anzuerkennen. Die Anerkennung kann auch über die Akzeptanz der Unterschiede gelingen.

Wenn Sie mich kontaktieren möchten, dann bitte als Kommentar oder privat an shunyambansi at gmail punkt com.

P.S.:
Sollte Ihnen der eine oder andere Beitrag Angst machen, sehen oder lesen sie ihn einfach nicht weiter, lassen Sie sich von Ihrem Gefühl leiten – oder, wenn Sie mutig sind, sehen Sie es so:

Niemals das Haus der eigenen vorgefassten Meinung zu verlassen, ist zwar sicher, aber auch todlangweilig. Die Angst, die man erfährt, wenn man sich aus diesem Haus aufmacht, kann zu einem heilsamen Prozess führen, der viel Freude ins Leben bringt und letztlich zu einem freiem Leben ohne Angst führt. Letztlich ist es die Angst, die uns die Freude am Leben raubt, die Arme erlahmen und den Geist ertauben lässt. Den Kopf in den Sand zu stecken, führt letztlich zu sehr unangenehmen Überraschungen im Leben.